Herbert Breiter

Herbert BREITER wurde 1927 in Landeshut im Riesengebirge (Schlesien) geboren. Nach Anmeldung zur Aufnahmeprüfung an der Kunstakademie Einberufung zum Militär.
Seit 1945 in Österreich. 1946 Aufnahmeprüfung an der Kunstgewerbeschule in Salzburg, als Voraussetzung für das Ansuchen um die Aufenthaltsgenehmigung in Österreich. 1947 Erteilung der österreichischen Staatsbürgerschaft. Schüler von Max Peiffer Watenphul und Aufnahme in den Salzburger Kunstverein. Beginn einer vielfältigen Ausstellungstätigkeit mit Ölbildern, Aquarellen, Zeichnungen und Druckgraphik. Mitglied u. a. des Art-Clubs und der Salzburger Gruppe. Diverse Preise und Auszeichnungen. Studienreisen und längere Aufenthalte in Italien, Jugoslawien, Griechenland und in der Steiermark. Herbert Breiter stirbt 1999 nach schwerer Krankheit.
1964 - erste Ausstellung in der Galerie Welz.